Dorfladen Vättis

Die Arbeitsgruppe "Infrastruktur und Versorgung" welche aus den Zukunftskonferenzen Taminatal entstand, hat sich 2016/17 mit dem Thema "Dorfladen Vättis" befasst. Direkter Anlass war die Aufhebung des von Ursula Zimmermann sel. geführten "Vättner Lädeli" und die Berichte, dass das Gebäude mit den Räumlichkeiten des zweiten Ladens zum Verkauf stehen.

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe und viele engagierte Dorfbewohner sind der Meinung, dass Vättis unbedingt einen Laden braucht als Einkaufsmöglichkeit für den täglichen Bedarf und zentralen Ort im Dorfleben. Die Zukunft des noch bestehenden Ladens ist ungewiss und hängt u.a. vom Verkauf des Gebäudes ab. Darum hat sich die Arbeitsgruppe proaktiv mit diesem Thema beschäftigt.

Nach reichlichen Überlegungen und Gesprächen mit Involvierten wurde entschieden, eine Genossenschaft zu gründen und alle Vorbereitungen zu treffen, die nötig sind, um einen Dorfladen eröffnen und langfristig führen zu können. Statuten wurden aufgestellt, Businessplan geschrieben, Budget erstellt und Gespräche mit dem jetzigen Ladenbesitzer und möglichen Lieferanten geführt. Die Genossenschaft würde den Laden mit Hilfe einer oder mehrerer Angestellten betreiben. Dorfbewohner können als Genossenschaftler mitbestimmen. Die Genossenschaftsverwaltung kann als professioneller Geschäftspartner mit Lieferanten und Geldgebern verhandeln sowie als Arbeitgeber auftreten.

Mit der Konstruktion der Genossenschaft als Betreiber des Ladens wird es möglich sein, langfristig und professionell einen kundenorientierten Laden zu betreiben, gerade weil dabei keine Gewinnabsichten verfolgt werden und die Genossenschaftsverwaltung auf eine Entlohnung verzichtet. Die Anfangsinvestitionen stellen eine grosse Hürde dar, aber es gibt von verschiedenen Seiten Zusprüche für den Fall, dass Vättis sonst ohne Laden dastehen würde.

Aktuell

Juli 2017
In den Monaten April bis Juni 2017 wurde intensiv geplant und mit allen Involvierten gesprochen.

Zusammenfassend stellte sich heraus, dass nur ein Laden im Dorf wirtschaftlich tragbar ist und dass der bestehende Laden bis auf Weiteres betrieben werden wird.

Aus einer repräsentativen Umfrage der Genossenschaft ging hervor, dass fast alle Befragten sich einen zusätzlichen Laden wünschen. Die Umfrageresultate deckten sich im Grossen und Ganzen mit den vorherigen Einschätzungen im Businessplan bzw. bestätigten die zu erwartenden Umsatzzahlen und die Unterstützung für Genossenschaft und Ladenführung. Die gewünschte Produktpallette wäre realisierbar, sei es nur gegen eine kleine Handelsspanne.

Die Finanzierung ist voraussichtlich nur machbar mit Einlagen und bedarf u.a. der breiten dörflichen Unterstützung und sorgfältiger Planung bzgl. allfälliger Darlehen.

Ein Fortbestehen über Jahre ist nur möglich, wenn die Mehrheit der Bevölkerung tatsächlich einen Teil des täglichen Bedarfs im Dorfladen einkauft. Die Erfahrungen des Dorfladens Pfäfers und die Resultate der Umfrage zeigen, dass das Fortbestehen des Ladens über Jahre hinweg eine Gratwanderung sein wird. Es wird auch ehrenamtlichen Einsatz benötigen.

Die vorbereitende Arbeit der Genossenschaft hat es möglich gemacht, in Zukunft in relativ kurzer Zeit einen neuen Laden in Vättis zu starten, wenn der bestehende schliessen würde. Ein Anwerben von Genossenschaftlern wird erst ab dann sinnvoll erachtet. Bis dahin wird die Verwaltung der Genossenschaft laufende Geschäfte wahrnehmen und mit Behörden und bestehendem Laden in Kontakt bleiben.

April 2017
Die Abklärungen, um den Businessplan detailliert zu untermauern, laufen. Bis Ende Frühling kann ein zuverlässiges Budget erstellt werden.
Eine repräsentative Umfrage unter Vättner Bewohnern hat stattgefunden. Die Auswertung wird Mitte Mai erwartet und gibt wichtige Inputs zur realistischen Einschätzung des zukünfigen Bedarfs und Wünschen bzgl. eines Dorfladens.
Es laufen Abklärungen bzgl. mögliche Lokalitäten für den Laden.

März 2017
Zur Zeit läuft die Eintragung ins Handelsregister. Während der Gründungsversammlung wurden Otti Bonderer, Stefan Schneider, Klemens Specken und Gyelt Tuinstra als Verwaltungsmitglieder gewählt.
Der Besitzer des aktuellen Ladens ist informiert und wird von der Verwaltung weiterhin auf dem Laufenden gehalten.

Wie weiter

Die Genossenschaftsverwaltung wird, so bald das möglich und sinnvoll ist, aktiv werden. Sie wird dann Genossenschaftler werben und alles Notwendige in Gang setzen. Es sollte dann möglich sein, innert einiger Monate einen attraktiven Laden zu eröffnen mit einer breiten, bezahlbaren Produktpalette und zusätzlichen Dienstleistungen für Einwohner und Besucher. Zukünftige Genossenschaftsmitglieder, denen Vättis am Herzen liegt, werden sich vielvältig einbringen können.

Kontakt

Falls Sie Kontakt aufnehmen möchten mit der Genossenschaft (oder der Arbeitsgruppe) freuen wir uns:
Email: info@dorfladen-vaettis.ch
Tel.: 081 599 38 84
Post: Genossenschaft Dorfladen Vättis, Langgasse 44, 7315 Vättis